Unterrichtsidee:

Die Kinder ordnen Gegenstände nach bestimmten Kriterien.

 

 

Lehrplanbezug:

Medien und Informatik - 2.1

Die Schülerinnen und Schüler können Daten aus ihrer Umwelt darstellen, strukturieren und auswerten

 

 

Drehbuch:

 

Sortierspiel Teil 1

Die Kinder werden in 2 Gruppen aufgeteilt. Die LP gibt an, wie sich die Kinder aufstellen sollen, z.B. nach Grösse, Alter, Haarfarbe, Farbe der T-Shirts.

Die Kinder überlegen sich weitere Sortierkriterien.

 

Sortierspiel Teil 2

Die LP sortiert Kinder nach einem Kriterium, welches sie den Kinder nicht mitteilt. Die Kinder der anderen Gruppe müssen herausfinden, nach welchen Kriterien sortiert wurde.

 

Spiel: Bringe mir…

Die LP erteilt den Auftrag: Bringe mir etwas Rundes. Die SuS suchen runde Gegenstände und tragen sie zusammen zu. Es folgen weitere Aufträge (z.B. Bringe mir etwas Weiches), neue Sammlungen entstehen. Nach einigen Spieldurchgängen wird noch einmal wiederholt, nach welchen Kriterien die gesammelten Gegenstände sortiert wurden.

 

Reflexion: Warum hast du einige Gegenstände schneller gefunden als andere?

 

 

Neue Ordnungskritieren:

Die gesammelten Gegenstände werden vermischt. Die SuS überlegen, ob die Gegenstände auch nach anderen Kriterien sortiert werden können (Grösse, Farbe, Funktion, Material, Materialhärte). Sie einigen sich auf einige Kriterien. Die LP malt zu den Kriterien symbolische Bilder (z.B. Elefant für gross, Katze für mittelgross, Maus für klein,  Feder für weich, Stein für hart). Die SuS sortieren die Gegenstände neu indem sie sie unter das entsprechende Bild legen.

 

Reflexion:

Warum ist es bei einigen Gegenständen schwer, sie zuzuordnen?

 

Warum werden Dinge sortiert und geordnet?

 

 

Aufräumen:

Die LP hebt mehrere Gegenstände nacheinander hoch und fragt, wo die Gegenstände hingehören und warum. Ein SuS darf den gezeigten Gegenstand aufräumen. Anschliessend such sich die SuS die verbliebenen Gegenstände und räumen sie wieder auf. Die SuS sollen.dabei nicht den Gegenstand aufräumen, den sie geholt haben.

Die Kinder die fertig sind, schauen, welche Sachen im KG nicht aufgeräumt sind und räumen diese auf.

 

 Reflexion:

-  Wo gibt es im Kindergarten / Klassenzimmer Dinge, die neu sortiert werden sollten?

- Welche Sortierkriterien (z.B. für die Spielsachen) sind hilfreich, welche eher nicht?