Leben in der Mediengesellschaft

Umsetzungshilfen

10. Ich kann beschreiben, welche Auswirkungen der Computer auf mein Lern- und Freizeitverhalten sowie mein Wohlbefinden hat.

IT im Leben

Wie wir die Technik um uns herum entdecken können und was wir mit ihr machen.

Ziele dieser Unterrichtseinheit: Bewusstmachung einer vernetzten Welt, Erfahrungs- und Lernbereiche kennenlernen und den alle Lebensbereiche erfassenden Einfluss der Informationstechnologien thematisieren.

-> Unterrichtseinheit -> IT-Torte -> IT im Leben (Themen)

 

Mögliche Inhalte: Welche Medien, bzw. welche Geräte benutze ich wie oft? Wofür benutze ich diese? Welche Bedeutung haben Computerspiele (auch Konsolen, Computer und Internet, Smartphones, etc.)? Vergleich mit Mediennutzung früher (Eltern, Grosseltern), Vergleich von Mediennutzungsregeln zu Hause, Medientagebuch führen.

Die Auswertung erfolgt idealerweise mithilfe von Tabellenkalkulations-Programmen.

 

Der Mediennutzungsvertrag -> OER Zebis

Leben ohne Handy -> OER Zebis

Mediennutzung -> OER Zebis

11. Ich kann Vor- und Nachteile von Robotern benennen.

Unterrichtseinheit: Programmieren, Programmierte Umwelt (2 Lek) -> inform@21

 

Film: Wo liegen die Grenzen? (3:52 min, Tischtennis Mensch gegen Roboter)

Film: Japan, Land der Roboter (SRF mySchool, 20:14 min)

12. Ich kann die Folgen einer programmieren Umwelt erkennen.

Unterrichtseinheit: Programmieren, Programmierte Umwelt (2 Lek)

-> inform@21

 

Vor- & Nachteile erarbeiten

13. Ich kann mir vorstellen, welche Aufgaben in meiner Umwelt in Zukunft automatisiert und durch Roboter erledigt werden.

Unterrichtseinheit: Programmieren, Programmierte Umwelt (2 Lek)

-> inform@21

- Wo kommen automatisierte Gegenstände im Alltag vor?

- Wie gross ist der Einfluss dieser Gegenstände im Alltag?

- Welche Aufgaben werden in Zukunft vermehrt automatisiert werden?

- Was würde geschehen, wenn diese automatisierten Geräte ausfallen würden?

Online-Ressourcen

 

Beschreibung Ressource
Generation online (Sek, LP), Film 25 Min SRF mySchool
Umgang mit dem Thema Gamen im Schulumfeld Pro Juventute

Games

In der Schweiz spielt jeder dritte Jugendliche täglich oder mehrmals pro Woche Videogames. Für viele ist ein Leben ohne Games nicht mehr vorstellbar. Aber Achtung, die Kehrseite des Gamens ist trügerisch: Wenn ich meine Grenzen nicht kenne, kann Computerspielen zur Sucht werden. Die reale und die virtuelle Welt vermischen sich.

SRF mySchool (15 Min)

Alles nur ein Computerspiel? Chancen und Risiken erkennen und einschätzen

medienführerschein.de

Lehrmittel

 

Medienkompass 1 1. Was sind Medien?
Medienkompass 1 18. Medien überall
Medienkompass 2 1. Ein Ding für (fast) alle Fälle
Medienkompass 2

18. Überall dabei und immer mobil

Medienkompass 1

3. Welten hinter dem Bildschirm