Leben in der Mediengesellschaft

Umsetzungshilfen

Ich erkenne die Auswirkungen des technologischen Wandels auf Familie, Arbeitswelt und Gesellschaft und mache mir Gedanken über den unterschiedlichen Zugang von Menschen zu Medien; z.B. Chancengleichheit, Geschlechterrollen, Industrieländer - 3. Welt, etc.

Green IT

Effiziente und nachhaltige Nutzung von ICT und digitalen Medien

-> green IT (mi4you Unterrichtseinheit)

 

Elektronikschrott

Die SuS werden für die Themen Elektronikschrott und geplante Obsoleszenz (die absichtliche Verkürzung der Lebensdauer elektronischer und anderer Produkte) sensibilisiert. -> Elektronik Schrott (mi4you Unterrichtseinheit)

 

Gold in meinem Handy

Obwohl viele von uns ihr Handy täglich nutzen, wissen die wenigsten, wie es in diesem Gerät aussieht und welche Rohstoffe nötig sind, um ein Handy herzustellen. So sind in jedem Handy im Schnitt 25 mg Gold verbaut.

-> Gold in meinem Handy (mi4you Unterrichtseinheit)

Ich erkenne mein eigenes Verhalten mit Medien, kann darüber sprechen, sowie die Folgen meines Verhaltens abschätzen. Z.B. Computerspiele, Mobiltelefon, Internetnutzung, Konsumverhalten, Faszination - Abneigung, etc.

Stress im Netz

Diese Einheit befasst sich mit unterschiedlichen Ausprägungen von Konflikten im Netz. Eskalierendes und deeskalierendes Handeln werden ebenso aufgegriffen wie die Rolle der Beobachterinnen und Beobachter von Online-Konflikten und Cyber-Mobbing.

-> Ablauf Mindmap Video-Clip (Video-Clip downloaden)

 

Always on

In dieser Einheit haben Jugendliche die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Arten von Online-Kommunikation auseinanderzusetzen. Auch die Auswirkungen des eigenen Kommunikationshandelns werden thematisiert.

-> Ablauf -> Arbeitsblatt Personas -> Arbeitsblatt Gedächtnisstütze -> Hörspiel

Hintergrundinformationen -> Always on (klicksafe)

 

Typisch Ich

Die Teilnehmenden setzen sich mit wertebezogenem Handeln im Netz auseinander. Sie machen sich Gedanken zu dem, was sie online tun, und vergegenwärtigen sich ihre Medienvorlieben und Nutzungsgewohnheiten.

-> Ablauf -> Arbeitsblatt Mindmap -> Beispielfoto

 

Quelle: JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ich erkenne den Einfluss der ICT auf die Berufswelt und kann diese bei der eigenen Berufswahl berücksichtigen, z.B. neue Berufe, Rationalisierung, Automatisierung, etc.

- - -

Online-Ressourcen

 

Beschreibung Ressource
Die Webseite enthält Informationen zum richtigen Verhalten im Netz und erläutert Risiken des Internets. Auch Kommunikationsmedien wie Facebook, WhatsApp oder Instagram werden beschrieben und Tipps für deren Umgang gegeben. www.youngdata.de
„WhatsOn“ eignet sich für den Einsatz zur Prävention von Mediensucht. Nach dem Start kann man sofort mit einem Selbsttest zum Thema Mediensucht beginnen. Dabei muss man zunächst seinen eigenen Medienkonsum auf einer Skala von riskant bis risikolos einschätzen und kann dann mit dem Quiz beginnen. In den Fragen werden Alltagssituationen dargestellt, die man mit verschiedenen Verhaltensmöglichkeiten beantworten kann. Anhand der Antworten wird der Nutzer in einen von neun verschiedenen Typen kategorisiert. Dabei wird festgestellt, wie weit der Nutzer von seiner Selbsteinschätzung abweicht, ob der Medienkonsum risikolos ist oder ggf. sogar eine Grenze zur Sucht überschritten wurde.  WhatsOn
Fast die ganze heutige Jugend gehört zu den «Digital Natives». Jederzeit und überall online – via Handy, über 3G oder WLAN. Kommunikation bedeutet für viele junge Menschen MSN, WhatsApp, Facebook. Geht dabei die Sprache verloren? SRF mySchool

Lehrmittel

 

Medienkompass 1 1. Was sind Medien?
Medienkompass 1 18. Medien überall
Medienkompass 2 1. Ein Ding für (fast) alle Fälle
Medienkompass 2 18. Überall dabei und immer mobil