Kommunizieren, kooperieren, im Internet bewegen

Umsetzungshilfen

Ich kenne die Verhaltensregeln für Chats, Foren und Social Media (Facebook, WhatsApp, etc …) und halte mich daran.

Medienkompetenz Social Media -> SRF mySchool

 

Wie schütze ich meine Privatsphäre? Lade hier eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen herunter.

-> WhatsApp

-> Facebook

-> YouTube

-> Snapchat

-> Instagram

-> Google

 

Alles rund um Selfies

Sicherheitsregeln in Sozialen Netzwerken -> OER Zebis

Der Chat unter der Lupe -> OER Zebis

Ich kenne Erscheinungsformen und Auswirkungen von Cybermobbing und weiss, wo ich Hilfe holen könnte.

Stress im Netz

Diese Einheit befasst sich mit unterschiedlichen Ausprägungen von Konflikten im Netz. Eskalierendes und deeskalierendes Handeln werden ebenso aufgegriffen wie die Rolle der Beobachterinnen und Beobachter von Online-Konflikten und Cybermobbing.

AblaufMindmapVideo-Clip (Video-Clip downloaden)

 

Cybermobbing - Alles was Recht ist

Informationen zum Thema Cybermobbing und deren rechtlichen Rahmenbedingungen

Quelle: Schweizerische Kriminalprävention Cybermobbing - Alles was Recht ist

Ich halte mich an die Regeln der Quellenangaben und Urheberrechte.

siehe unter Medien und Medienbeiträge produzieren

Ich kenne unterschiedliche Suchstrategien für die Informationsbeschaffung im Internet und kann diese anwenden.

Lügen im Internet erkennen

Jeden Tag erscheinen weltweit Millionen neuer Videos, Artikel und Posts im Internet. Doch woher soll man wissen: Stimmt das wirklich, was da zu sehen und zu lesen ist? Oder ist alles nur Fake? Eine Anleitung in drei Schritten.

Quelle: So geht Medien (ZDF/ARD) -> Lügen im Netz erkennen

Bildmanipulationen

 

Wie sich Lügen im Netz verbreiten

Durch die sozialen Netzwerke hat sich ein neuer, digitaler Raum entwickelt, in dem die Menschen ihre Konflikte austragen. Cybermobbing, Shitstorms und Bashing sind verschiedene Formen von Gewalt, die über Online-Medien ausgeübt werden. Gemeinsam ist jeder Form von Online-Gewalt aber, dass sie die Persönlichkeit eines Menschen und sein soziales Ansehen - auch in der realen Welt - beschädigt.

Quelle: So geht Medien (ZDF/ARD) -> Wie sich Lügen im Netz verbreiten

 

So entlarvt man Verschwörungstheorien

Freimaurer, Illuminaten, Außerirdische - Mächte, die im Hintergrund die Welt beherrschen? Immer mehr Menschen schenken solchen Verschwörungstheorien mehr Glauben als seriöser Berichterstattung. Eine gefährliche Entwicklung.

-> So entlarvt man Verschwörungstheorien 

Ich kann Inhalte aus unterschiedlichen Quellen ordnen und zusammenfassen sowie Zuverlässigkeit und Intention der Quelle beurteilen.

Quellen

Es werden jeweils ein Ereignis und drei verschiedene Quellen genannt, bei denen der SuS Informationen über dieses Ereignis einholen kann. Doch nur eine der drei Quellen ist die sicherste. Doch welche? -> Quellen-Quiz

 

Effektive Nutzung von Suchmaschine -> OER Lehrer-Online

Ich kenne unterschiedliche Formen der Datenmanipulation und kenne Verhaltensweisen für den Umgang mit problematischen Inhalten im Netz.

Das Serious Game "DATAK" will den Umgang mit persönlichen Daten, Datenschutz und Big Data sensibilisieren. Es beruht auf einer 18-monatigen journalistischen Recherche der Radiosendung «On en parle» des Westschweizer Fernsehen RTS. Das Spiel ist kostenlos. -> OER Zebis

Auf mediobaar.ch ist ein Unterrichtsvorschlag zu DATAK ersichtlich.

Ich kann mich an der Kommunikation über Social-Media-Plattformen beteiligen.

Gezwitscher in 140 Zeichen

Die SuS eröffnen selbstständig ein Konto auf Twitter und kommunizieren über einen bestimmten Zeitraum täglich. Sie lernen, sich kurzzufassen (140 Zeichen pro Mitteilung). -> Unterrichtseinheit

Ich kann internetbasierte Kooperations- und Kommunikationsformen nutzen (Chat, Foren).

Gemeinsam Geschichten erfinden – Kollaboratives Schreiben

Die SuS erarbeiten im Netz eine gemeinsame Geschichte.-> Unterrichtseinheit 

 

Eingeprägt!

Gemeinsam erarbeiten die SuS mit Hilfe des kollaborativen Texteditors Etherpad eine «Erinnerungsgeschichte», mit deren Hilfe sie Fakten in einer bestimmten Reihenfolge besser behalten können. -> Unterrichtseinheit

 

Die SuS können mit Hilfe von Dropbox Daten austauschen. -> Dropbox

 

Die SuS erstellen eine eigene Homepage über ihr Klassenlager und verwalten diese auf www.de.jimdo.com.-> Jimdo

 

Die SuS veröffentlichen selbständig verfasste Texte online und geben Rückmeldungen zu Texten ihrer Mitschüler. Dabei gestalten sie einen Klassenblog zum Thema „Gedichte“. -> Blogger (blogger.com) 

 

SuS planen selbständig eine Exkursion und erstellen mit Hilfe von www.doodle.com eine Terminumfrage. -> Doodle

 

Mit Etherpad gemeinsam interaktiv Texte verfassen. -> Etherpad

 

Prezi

Die SuS sollen mit dem Programm „Prezi“ eine kurze Präsentation zu einem beliebigen Thema erstellen. -> Prezi

 

Kollaboratives Lernen im Internet  -> Werkzeugkasten

Spickzettel schreiben -> OER Unterrichtsideen

Ich bin Lehrer (LearningApps) -> OER Unterrichtsideen

Was ist geblieben? (padlet) -> OER Unterrichtsideen

Feedback (Google Forms) -> OER Unterrichtsideen

Feedback einholen -> OER Unterrichtsideen

Ich kann selbständig verschiedene altersgerechte Lerntutorials nutzen, z.B. Videoanleitung auf YouTube.

How to learn with YouTube -> Lernen mit Video (SRF mySchool)

Unterrichtseinheit -> T-Shirt falten PHZH

Nachhilfe im Netz -> OER Unterrichtsideen

Lernen mit eigenen Videos -> OER Unterrichtsideen

Lernen mit TED -> OER Unterrichtsideen

 

Die Videotutorials des Medienlabors der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vermitteln praktische und theoretische Grundlagen der digitalen audiovisuellen Medienproduktion. Es wird aufgezeigt, wie man Bild und Ton mit Handkameras und entsprechendem Zubehör aufnehmen und bearbeiten kann. -> medienlabor.de

Ich kenne verschiedene Informationsquellen (traditionelle und elektronische), kann diese beurteilen (Herkunft, Zuverlässigkeit, Glaubwürdigkeit…) und sinnvoll nutzen.

Fast 13 Millionen YouTube-Klicks, wenn einer übers Wasser rennt. Einen Baby-klauenden Adler haben sich nach nur drei Monaten bereits 42 Millionen angeschaut. Dass diese «Ereignisse» Fakes sind, hat kaum jemand bemerkt. Nicht einmal die Medien.

Quelle: SRF mySchool

-> Virtueller Müll oder echte Info? -> Unterrichtseinheit

-> Verifizieren -> Arbeitsblatt 0 -> Arbeitsblatt 1

-> Lösung AB 1 -> Unterrichtseinheit Recherchieren

-> Arbeitsblatt 2 -> Arbeitsblatt 3 -> Arbeitsblatt 4

Ich beherrsche die Kommunikation per E-Mail fliessend: Grundfunktionen, E-Mail-Adressverzeichnis, Text und Bilder an E-Mails anhängen, versenden und eigene Dateien speichern, Anhänge entzippen und zippen.

E-Mail Organisation

E-Mail schreiben -> OER Zebis

Komprimieren - Extrahieren (Zip)

Ich kann mit persönlichen Daten und Copyright im Internet umgehen.

Ich bin öffentlich ganz privat Hintergrundmaterial zum Thema Datenschutz und konkrete Anregungen für die Schulpraxis. Quelle: Klicksafe.de -> Unterrichtseinheit

 

Lehrmittel des Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten 

Eine Unterrichtsreihe dank der SuS zwischen 13 und 19 Jahren kostenlos datenschutzrechtliches Know-how lernen können. Sämtliche Unterlagen sind downloadbar und lassen sich direkt einsetzen.

www.edoeb.admin.ch/datenschutz 

 

Das eigenen Bild - Alles was Recht ist

Informationen zum Thema am eigenen Bild

Quelle: Schweizerische Kriminalprävention

-> Das eigene Bild - Alles was Recht ist

 

Datenparty - denn das Internet vergisst nie

Alles rund um Datenschutz und Persönlichkeitsrechte

www.datenparty.de

Ich schütze meine Personalien, Passwörter, Beziehungen im Internet, z.B. Sicherheitseinstellungen und Angaben in Facebook und anderen Plattformen.

Datenschutz - Das virtuelle Tattoo

Die Unterrichtseinheit möchte die SuS dafür sensibilisieren, bewusst mit eigenen und fremden Daten im Internet umzugehen. Das Thema Datenschutz in sozialen Netzwerken wird am Beispiel Facebook behandelt. Die SuS sollen erkennen, dass alle einmal veröffentlichten Daten in der Regel für immer im Internet zugänglich sein werden. Da das Bedürfnis, Informationen von sich preiszugeben, bei Jugendlichen sehr gross und der soziale Austausch auch ein Charakteristikum der Sozialen Netzwerke ist, müssen die SuS die Fähigkeit entwickeln, zwischen unbedenklichen Daten und schützenswerten Daten zu unterscheiden. Dabei ist es besonders schwierig einzuschätzen, welche Daten in der Zukunft eventuell negative Konsequenzen nach sich ziehen können. Vor diesem Hintergrund wird auch explizit der Frage nachgegangen, welche Daten der eigenen Person oder auch dritten Personen schaden könnten, wenn sie in falsche Hände geraten. Quelle: SRF mySchool / PHZH

Datenschutz (SRF mySchool Film, 14 Min)

Generation Facebook (SRF mySchool Film, 9 Min)

Unterrichtsmaterial -> Arbeitsblatt 1 -> Arbeitsblatt 2 -> Lösung AB2 -> Folie 

Online-Ressourcen

 

Beschreibung

Ressource

Welche persönlichen Daten gebe ich via Facebook preis? Ein etwas beklemmendes Experiment  basierend auf dem eigenen Facebook-Profil.

Take this Lollipop

Ein Tag im Leben von Paul. Eine interaktive Lernumgebung zum Thema Datenschutz.

Panopti.com

Watch your web

Eine Vielzahl an Filmen von Pishing, Kostenfallen, Recht am eigenen Bild, Facebooks Appzentrum, Rechtsfragen zu YouTube, App Installationen, WhatsApp, Cloud-Diensten, Antiviren-Programm, und und und.

Die "spezielle" Aufmachung, soll junge Generationen ansprechen...

Watchyourweb.de

Die Webseite enthält Informationen zum richtigen Verhalten im Netz und erläutert Risiken des Internets. Auch Kommunikationsmedien wie Facebook, WhatsApp oder Instagram werden beschrieben und Tipps für deren Umgang gegeben.

www.youngdata.de

Cybermobbing - damit wird die sechzehnjährige Schülerin Clara konfrontiert, als sie ihr Handy verliert. Plötzlich tauchen private Fotos, die auf ihrem Handy waren, im Internet auf und die ganze Schule lacht über sie.

Quelle: Südwestrundfunk - SWR

Netzangriff - Der Film

Die SuS sollen das Thema Cybermobbing in den verschiedenen Ausprägungen verstehen und Beispiele dazu kennenlernen. Eigene Erfahrungen können dabei in den Unterricht eingebracht werden.

Die SuS sollen den verantwortungsvollen Umgang mit Medien lernen und ihnen soll das Thema "Recht am eigenen Bild" nahe gebracht werden.

Zudem sollen Hilfen aufgezeigt werden, wenn SuS selbst gemobbt werden oder andere gemobbt haben.

Cybermobbing

Cybermobbing

Erklärvideos, Tipps gegen Mobbing, etc.

handysektor.de

Mobbing und Cybermobbing

Im HanisauLand Spezial "Mobbing" wird Kindern das Thema auf eine unterhaltsame und anschaulicher Art näher gebracht. Das Angebot kann sowohl im Unterricht als auch für die Hausaufgaben sehr gut genutzt werden.

hanisau.de

Die vorliegenden Unterrichtsmaterialen informieren Sie praxisnah über Cyber-Mobbing und geben Ihnen konkrete Unterstützung bei der Behandlung des Themas in der Schule. Die Materialien richten sich vor allem an Lehrende der Sekundarstufe I, bieten aber Unterstützung für alle Schulstufen. Generell gilt: Je früher SuS einen wertschätzenden Umgang miteinander erlernen und es gelingt, eine konstruktive Konfliktkultur in der Schule zu etablieren, desto weniger wahrscheinlich ist Cyber-Mobbing. 

Quelle: saferinternet.at

Aktiv gegen Cybermobbing

Der Flyer “Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing” bietet Anregungen, das Thema Mobbing aus der Opferperspektive aufzugreifen und mit Jugendlichen zu thematisieren. Das Material soll zur Auseinandersetzung möglicher Mobbing-Opfer mit der eigenen Situation führen, ihnen Wege aufzeigen, über die sie Hilfe finden können, und sie ermutigen, sich nahestehenden Personen anzuvertrauen.

Quelle: handysektor.de

Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing

Ratgeber Cyber-Mobbing - Informationen für Eltern, Pädagogen, Betroffene und andere Interessierte. Durch Soziale Netzwerke, Video-Portale, Messenger-Apps und andere Online-Angebote, die Austausch, Kommunikation und Vernetzung zum Ziel haben, ist das Internet in vielerlei Hinsicht zum Abbild der Gesellschaft geworden. Und so findet man online bei allen Vorteilen auch problematische Aspekte wieder, die aus dem realen Leben bekannt sind - zum Beispiel Mobbing. Da dieses Phänomen vergleichsweise neu ist und sich laufend weiterentwickelt, gibt es hier noch viele Unsicherheiten. Zielgruppe(n): Eltern, Pädagogen, Lehrer, Multiplikatoren, Betroffene und andere Interessierte.

Quelle: klicksafe.de

klicksafe.de

Lehrmittel

 

Medienkompass 2 14. Spuren im Netz
Medienkompass 1 14. Ausgeschnüffelt und durchschaut
Medienkompass 2 9. Wiki - die gemeinschaftliche Webseite
Medienkompass 2 12. Spass, Unfug und Verbrechen
Medienkompass 1 1. Chat, Geplauder im Internet
Medienkompass 2 2. Den Informationen auf den Puls gefühlt